Freiwillige Feuerwehr

Schwieberdingen

Übung im Turm der Georgskirche

Übung im Turm der GeorgskircheAm Montag, 05. sowie 12. November 2012 konnte die Einsatzabteilung den Turm der Georgskirche für die Ausbildung und Übung zum Thema Brandbekämpfung nutzen.

Ausgegangen wurde von einem Schwelbrand im Gebälk des oberen Turmaufbaus.

Weiterlesen: Übung im Turm der Georgskirche

Lehrgang für die Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung

Abrollcontainer EinsatzleitungAm Samstag, 13.10.2012 konnte  erfolgreich ein Lehrgang für die Unterstützungsgruppe der örtlichen Einsatzleitung beendet werden. Beteiligt haben sich Angehörige der Feuerwehren aus Schwieberdingen, Kornwestheim, Steinheim, Markgröningen, Walheim und Vaihingen.

Einen ausführlichen Bericht der Ludwigsburger Kreiszeitung gibt es in unserem Download-Bereich für Zeitungsberichte.

Übung in der Tiefgarage Rathaus

Der Atemschutztrupp erhält Anweisungen.Am Montag, 08. Oktober 2012 konnte die Einsatzabteilung die Tiefgarage des Rathauses für eine Übung zur Menschenrettung und Brandbekämpfung nutzen. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung wurde auf frühzeitige Anfrage durch die Feuerwehr diese Übung durch die Mitarbeiter des Rathauses möglich gemacht und auch entsprechend die Mieter von Stellplätzen rechtzeitig verständigt. Mit einer Nebelmaschine wurde die untere Parkebene künstlich verraucht und es wurde eine Übungspuppe deponiert. So konnte die Übung mit dem Einsatzstichwort „Rauchentwicklung in der Tiefgarage Rathaus, eine Person vermisst" eingeleitet werden.

Weiterlesen: Übung in der Tiefgarage Rathaus

Atemschutzausbildung am Flughafen

Atemschutzausbildung am FlughafenDie Belastungsübung für Atemschutzgeräteträger fand in diesem Jahr am 04.Oktober auf der Übungsanlage auf dem Flughafen Stuttgart statt. Als Teil der regelmäßigen Ausbildung ist eine jährliche Teilnahme Pflicht, um auch im Einsatzfall ein Atemschutzgerät tragen zu dürfen. Im Rahmen dieser Übung wurde auch die neu beschaffte Wärmebildkamera getestet. Zukünftig wird dieses neue Gerät gerade den Atemschutzgeräteträgern im verrauchten Bereich wesentlich mehr Sicherheit bei der Orientierung und dem Auffinden von Personen bieten.

Weiterlesen: Atemschutzausbildung am Flughafen

Einsatzübung am 16.07.2012 mit dem Gefahrstoffzug des Landkreises Ludwigsburg

LKW GefahrgutFür die Einsatzübung wurde um 20:05 Uhr im Bereich der Deponie Froschgraben in Schwieberdingen ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte fanden diese einen verunglückten Pkw vor, in welchem zwei Personen eingeschlossen waren sowie einen Entstehungsbrand im Motorraum des Fahrzeuges. Weiter stand ein mit Fässern und Kanistern beladener Lkw auf der Zufahrtstraße zur Deponie, ein Teil seiner Ladung befand sich auf der Fahrbahn, aus beschädigten Fässern ergoss sich deren Inhalt über die Fahrbahn in die öffentliche Kanalisation.

Weiterlesen: Einsatzübung am 16.07.2012 mit dem Gefahrstoffzug des Landkreises Ludwigsburg

Einsatzübung im Industriegebiet

Einsatzübung 2012Einsatzübung am 21.04.2012 bei der Fa. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH

Um 14:30 Uhr wurde über die örtliche Brandmeldeanlage die Feuerwehrleitstelle Ludwigsburg über ein Schadensereignis bei der Fa. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH in Schwieberdingen informiert. Beim eintreffen der ersten Fahrzeuge drang dichter Rauch aus einem Technikgeschoss im Dachbereicheich.

Weiterlesen: Einsatzübung im Industriegebiet

Waldbrandübung in Bissingen

Waldbrandübung in Bietigheim-Bissingen

Mehrere Feuerwehren und Hilfsorganisationen beteiligten sich an einer Waldbrandübung im Rotenackerwald, am vergangenen Samstag.

Unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Bietigheim-Bissingen musste ein Übungsszenario von 160 Einsatzkräften mit 45 Fahrzeugen bewältigt werden.

Weiterlesen: Waldbrandübung in Bissingen

Einsatzübung in Hemmingen

Einsatzübung am Tag der offenen Tür in HemmingenWie schon in den letzten Jahren mit anderen Feuerwehren praktiziert, ist das Stichwort Interkommunale Zusammenarbeit für uns kein Fremdwort.

Nach dem bei unseren Kameraden aus Hemmingen das Löschfahrzeug nach einem technischen Defekt nicht mehr einsatzbereit war, stand die Hauptübung zum Tag der offenen Tür unter keinem guten Stern. Für uns war es daher eine Selbstverständlichkeit, für die Hauptübung am 20. August eines unserer Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Am Ende der Übung stand fest, dass wir nicht nur bei Einsätzen zusammenarbeiten können. Von der Feuerwehr Schwieberdingen wurde für die Einsatzübung ein Löschfahrzeug, Maschinist und der Schlauchtrupp gestellt.

Weiterlesen: Einsatzübung in Hemmingen

Feuerwehr Markgröningen bildet auch in Schwieberdingen aus

Die Drehleiter wird in Stellung gebracht.Haben Sie die Drehleiter der Feuerwehr Markgröningen schon in Schwieberdingen gesichtet?

Die erste Aufgabe für die Feuerwehr ist bei jedem Einsatz die Menschenrettung. Aber was geschieht, wenn Menschen aus höher gelegenen Wohnungen oder Räumen gerettet werden müssen und der Weg über die Treppe nicht passierbar ist und/oder die tragbaren Leitern der Feuerwehr in der Höhe nicht ausreichen?

Dann werden Drehleitern mit Korb eingesetzt und diese können die geretteten Personen im Korb sicher nach unten befördern.

Weiterlesen: Feuerwehr Markgröningen bildet auch in Schwieberdingen aus

Hauptübung in Markgröningen

Die frisch restaurierte historische Leiter der FF Markgroeningen im Einsatz.An der Jahreshauptübung in Markgröningen nahm auch die Führungsgruppe der Feuerwehr Schwieberdingen teil. Während der Hauptübung wurde aufgezeigt, wie eng auch die gemeinsame Stabs- und Führungsarbeit in den Feuerwehren verankert ist.

Jens Große

 

Weiterlesen: Hauptübung in Markgröningen

Atemschutzausbildung in Ludwigsburg

Atemschutz-Übungsanlage in LudwigsburgDen Einsatz und das Tragen von Atemschutzgeräten regelt die Feuerwehr-Dienstvorschrift 7. In dieser steht unter anderem, dass jeder Atemschutzgeräteträger verpflichtet ist, mindestens einmal jährlich eine Belastungsübung durchzuführen. 15 Teilnehmer nahmen an der Belastungsübung der Feuerwehr Schwieberdingen am 30.03.2011 in Ludwigsburg teil.

Weiterlesen: Atemschutzausbildung in Ludwigsburg

Abschlussübung der Grundausbildung

Die Teilnehmer der Abschlussübung sind angetreten.Vor den Augen zahlreicher Zuschauer, fand in diesem Jahr die Abschlussübung in Asperg statt. 16 angehende Feuerwehrangehörige hatten sich während der vergangenen vier Wochen, zusammengefunden, um die Grundlagen für den Feuerwehrdienst zu erlernen. Unter der Leitung der Ausbilder aus Markgröningen und Asperg wurden umfangreiche Kenntnisse in Theorie und Praxis vermittelt. Rechtsgrundlagen, Grundtätigkeiten von Brandbekämpfung und technischer Hilfeleistung, aber auch Erste Hilfe mussten von den Teilnehmern in 70 Stunden geübt und erlernt werden.

 

 

Weiterlesen: Abschlussübung der Grundausbildung

Großübung im Glemstal

Großübung im Glemstal

 

Zu einer Großübung im Glemstal hat am 22.01.2011 die Feuerwehr Markgröningen gerufen. Eine angenommene Großschadenslage an der ICE-Schnellbahntrasse und dem Viadukt im Glemstal galt es zu bewältigen.

 

Durch die Einsatzleitung wurde der Feuerwehr Schwieberdingen ein eigener Einsatzabschnitt zugeteilt. Aufgabe war die Menschenrettung aus den verunfallten Wagons eines Personenzuges. Die Wagons bzw. Trümmerteile wurden durch vorbereitete Pkw-Rohkarossen dargestellt. Die Unfallopfer wurden durch Statisten bzw. Übungspuppen simuliert.

Weiterlesen: Großübung im Glemstal

Jahresabschlussübung bei der Fa. DSV

Begehung bei der Fa. DSVIm Rahmen der Jahresabschlussübung am Montag, den 06. Dezember 2010, erfolgte eine Begehung bei der Fa. DSV. Diese Begehung wurde im Rahmen einer Gesamtwehrübung durchgeführt. Bekannt ist das Speditionsgelände schon seit vielen Jahren, sind doch in allen Hallen Brandmelder installiert. Durch die Umstrukturierung der Fa. DSV am Standort Schwieberdingen wurden in den letzten zwei Jahren viele Umbauarbeiten durchgeführt und neue Hallenkomplexe geschaffen.


Weiterlesen: Jahresabschlussübung bei der Fa. DSV

Atemschutzworkshop

Orientierung unter erschwerten BedingungenZu einem Atemschutzworkshop am 30. Oktober trafen sich um 8 Uhr 20 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schwieberdingen. Im Mittelpunkt des eintägigen Workshops stand der sichere Umgang mit Atemschutzgeräten.

Erst das Tragen von Atemschutzgeräten ermöglicht den Feuerwehrfrauen und -männern, sich in verrauchten Gebäuden sicher zu bewegen. Durch die unabhängige Versorgung mit Atemluft aus Pressluftflaschen können verrauchte Gebäude nach Personen abgesucht und Brandherde gelöscht werden. Für das Tragen der bis zu 20 kg schweren Zusatzausrüstung ist neben einer guten körperlichen Fitness auch eine entsprechende Ausbildung, so wie regelmäßige Schulungen und Auffrischungen notwendig.

Weiterlesen: Atemschutzworkshop

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen