Freiwillige Feuerwehr

Schwieberdingen

Mathe in der Jugendfeuerwehr

Mathe in der JugendfeuerwehrMathe kann doch sooooo langweilig sein und andererseits aber auch feucht fröhlich. Um dies zu beweisen gab es am 05.07.2018 eine besondere Jugendfeuerwehrübung. Am Anfang qualmte der Kopf und am Ende wurde es noch einmal feucht und richtig lustig.

Zu Beginn der Übung wurden die Jugendlichen in zwei Gruppen eingeteilt. Während die Jüngeren sich um das LF8 sammelten und hier fleißig den Löschangriff übten, mussten die Älteren am ELW ihre Mathekenntnisse beweisen. Das Ziel der Übung war es, die Durchflussmengen von Strahlrohren zu überprüfen. So musste  erst einmal das Volumen des grauen Behälters berechnet werden. Ausgehend von der theoretischen Durchflussmenge eines Strahlrohrs mit und ohne Mundstück wurde dann die Zeit berechnet, die man für das Befüllen benötigen würde.

Die Jüngeren bauten in der Zwischenzeit den Löschangriff auf und bereiteten den praktischen Teil der Übung weiter vor. Bewaffnet mit einer Stoppuhr wurden dann die Zeiten gemessen, die wir für das Füllen des Behälters mit unterschiedlichen Strahlrohren benötigt haben.

Eine freucht fröhliche Übung, die auch die reine Mathamatik in ein besseres Licht gerückt hat.

Jens Große

Mathe in der Jugendfeuerwehr Mathe in der Jugendfeuerwehr Mathe in der Jugendfeuerwehr

Mathe in der Jugendfeuerwehr Mathe in der Jugendfeuerwehr Mathe in der Jugendfeuerwehr

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen